Der Quotienten-Differenzen-Algorithmus

RUTISHAUSER

PDF
ca. 31,20
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Birkhauser Basel img Link Publisher

Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik / Naturwissenschaften allgemein

Beschreibung

Im Anschluss an eine praktische Anwendung des BO-Algorithmus (Biortho- gonalisierungs-Algorithmus von C. LANCZOS [4], [5]1) machte mich Herr Prof. E. STIEFEL, ETH, auf das Problem aufmerksam, die hoheren Eigenwerte direkt aus den sogenannten Schwarzsehen Konstanten zu bestimmen, das heisst ohne den Umweg uber die Orthogonalisierung. Auf diese Anregung hin entwickelte der Verfasser einen Algorithmus, der die gestellte Aufgabe lost. Allerdings gab bereits A. C. AITKEN [1] eine Methode an, welche haupt- sachlich zur Auflosung algebraischer Gleichungen gedacht war, aber auch die Bestimmung hoherer Eigenwerte aus Schwarzsehen Konstanten gestattet. 2 Ferner stammt von C. LANCZOS ein Algorithmus ) zur Bestimmung des charak- teristischen Polynoms einer Matrix aus Schwarzsehen Konstanten. Uberdies entwickelte J. HADAMARD in seiner Dissertation [2] eine Methode zur Bestim- mung der Pole einer durch ihre Potenzreihe gegebenen Funktion. Er hat damit, wie 1 zeigen wird, auch das eingangs erwahnte Eigenwertproblem gelost. Wenn hier das schon geloste Problem nochmals aufgegriffen wird, so geschieht dies deshalb, weil der entwickelte Algorithmus eine Reihe von weiteren An- wendungen gestattet und insbesondere auch wertvolle Beziehungen zur Ketten- bruchtheorie vermittelt3). Die Arbeit gliedert sich in drei Kapitel, von denen sich die Kapitel I und n mit Theorie und Anwendungen befassen, wahrend III eine Ausdehnung des QD-Algorithmus auf Vektoren behandelt. Schliesslich folgt ein Anhang uber verwandte Methoden (insbesondere die LR-Transformation). Die Kapitel I, n, In sind einzeln bereits in der ZAMP erschienen'), doch ist zu beachten, dass I und n zum Teil erhebliche Veranderungen erfahren haben.

Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Noble Lives
Marc E. Vargo
Cover Media and Social Life
Mary Beth Oliver

Kundenbewertungen