img Leseprobe Leseprobe

Der Mut der Hoffnungslosigkeit

Slavoj Žižek

EPUB
16,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

FISCHER E-Books img Link Publisher

Sachbuch / Politik, Gesellschaft, Wirtschaft

Beschreibung

Ein rastloser, wortgewandter Autor und ein origineller DenkerDie Weltlage ist zum Verzweifeln. Alles wird immer nur schlechter. Doch das hat auch sein Gutes. Der bekannte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek analysiert das aktuelle Elend auf zwei Ebenen: Im ersten Teil geht es um den ökonomisch-politischen Schlamassel, in dem wir stecken, von der vergeblichen Mühe der Syriza-Partei, aus den Zwängen des Kapitalismus auszusteigen, über TTIP, das Internet der Dinge, die weltweite Migration bis zur Rückkehr der Religion als politischer Faktor. Im zweiten Teil, auf der Ebene der Ideologie, analysiert Žižek u.a. die »terroristische Bedrohung«, die politische Korrektheit sowie den neuen Populismus. Angesichts der Lage zieht es der Philosoph vor, verzweifelt zu sein. Denn erst wenn es keine Hoffnung mehr gibt, wird der wahre Mut freigesetzt, kann fundamentaler Wandel auf den Weg gebracht werden.

Kundenbewertungen

Schlagwörter

kooperative Commons, Gemeingüter, Demokratie, Sozialismus, Zionismus, Staatskapitalismus, Syriza, Moderne, Populismus, Hollywood, Atheismus, Griechenland, Clinton, politische Korrektheit, Transgender, Kolonialismus, Kapitalismus, Islam, sexuelle Differenz, Ideologie, Prekariat, Brexit, Religion, Kommunismus, Terrorismus, die Linke, Fundamentalismus, Trump, Sex, China, Marxismus, Globalisierung, Muslims