img Leseprobe Leseprobe

Göttliche Providenz und menschliche Verantwortung bei Ben Sira und in der Frühen Stoa

Ursel Wicke-Reuter

PDF
159,95
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

De Gruyter img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Religion/Theologie

Beschreibung

Die Autorin befasst sich mit dem jüdischen Gelehrten Ben Sira und mit der stoischen Philosophie. Sie analysiert dort jeweils die verschiedenen Vorstellungen von der Voraussicht und Fürsorge Gottes für die Welt. Diese werden in ihrem Spannungsverhältnis zur Freiheit und Verantwortlichkeit des Menschen in den Blick genommen.

Gegenstand der Untersuchung, die sich im Grenzbereich zwischen Exegese und Systematik bewegt, ist die Position Ben Siras im Kontext des Hellenismus. Zentraler Bezugspunkt ist die Alte Stoa. Der Vergleich zeigt in vielen Punkten eine Nähe von Ben Sira zu stoischem Gedankengut. Dabei führt Ben Siras Auseinandersetzung mit der Stoa nicht zu einem Verlust der jüdischen Identität, sondern trägt zu ihrer Neufundierung bei.

Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Konfessionskunde
Hermann Mulert
Cover Die Haupt-Parabeln Jesu
Christian August Bugge
Cover Dogmatik
Wolfgang Trillhaas
Cover Voces
Hermann Josef Sieben

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Vorsehung, Verantwortung, Stoa, Sirach <Buch>