img Leseprobe Leseprobe

Erschließungsband zur Mikrofiche-Edition

PDF
224,95
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

De Gruyter img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Geschichte

Beschreibung

Die im Jahr 1934 eingerichtete Wirtschaftsgruppe Privates Bankgewerbe war eine Mischung aus privatwirtschaftlicher Interessenvertretung und staatlichem Instrument nationalsozialistischer Politik. Sie spielte eine wichtige Rolle im NS-Unterdrückungssystem und bei der Organisation und Durchführung der Judenverfolgung und gab einer verbrecherischen Politik den Anschein von Legalität. Von der administrativen Enteignung von Bankkonten bis zur banktechnischen Liquidierung des Vermögens deportierter Juden trug die Wirtschaftsgruppe einen maßgeblichen Teil zur Judenverfolgung in Deutschland und Europa bei. Die nur für den internen Gebrauch verfassten und daher äußerst seltenen Rundschreiben dokumentieren die banktechnische und finanzrechtliche Seite der Entrechtung und Enteignung von Juden.

Diese Rundschreiben liegen nun erstmals gesammelt in einer Mikrofiche-Edition vor. Ein umfangreicher Begleitband erschließt das Quellenmaterial.

Weitere Titel von diesem Autor

Kundenbewertungen