Glaube und Zeit

Eine hermeneutische Betrachtung des biblischen Gottesbildes in seiner Gegenwartsanalyse

Maximilian Bekmann

PDF
34,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi yourbook.shop
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

GRIN Verlag img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Christentum

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Universität Salzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: "Glaube und Zeit" versucht eine Bibelhermeneutik zu entwerfen, die auch den Ansprüchen der Gegenwart gerecht wird und die menschliche Existenz von heute in sich integriert. Die Bibel, das Buch der Bücher, ist eine Komposition vieler einzelner Schriften und wurde über einen langen Zeitraum hinweg zu der uns bekannten Form kanonisiert. Als solche ist die Heilige Schrift als Wort Gottes entsprechend vielseitig und richtet sich mit Seiner Botschaft an jeden Einzelnen. Ihre Auslegung kommt jedoch in weiten Teilen dieser Vielseitigkeit nicht nach und wird der Lebensrealität vieler nicht gerecht. Für den Leser, der ohne Hintergrundwissen in den biblischen Schriften liest, werden sich viele Fragen auftun, wie die nach dem Zusammenhang der Güte Gottes und seinen teilweise blutigen Befehlen und Forderungen besonders an Mose und Josua. Dazu muss man sich darüber im Klaren sein, dass es sich bei der Bibel um eine Sammlung von literarischen Gattungen handelt, die von der Umwelt der altorientalischen Nomadenstämme beeinflusst ist und oft auch fast allein nur von dessen Zusammenhang her verstanden werden kann. Dabei muss man auch heute feststellen, dass vieles dieser alttestamentlichen Gesetzesliteratur aus dem Zusammenhang herausgerissen und geradezu steinbruchartig in das kirchliche Lehramt miteingeflossen ist, was in die Richtung der buchstabengetreuen Auslegung der Schrift ohne jeglichen Tiefgang führt und somit eine Vorstufe des gefährlichen Fundamentalismus werden kann.

Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Auszeit als heilsame Unterbrechung
Franziska Lisa Grießer-Birnmeyer
Cover Dogmatik
Ulrich H. J. Körtner
Cover Jahrbuch für die Geschichte des Protestantismus in Österreich 132/133
Vorstand der Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus in Österreich

Kundenbewertungen

Schlagwörter

biblische Gesetze, Theologie, Treue, Geschichte des Glaubens, Glaubenshermeneutik, Neues Testament, Bibel, Vertrauen, Erfahrung, Reinheit und Unreinheit, Hermeneutik, Glaubensverantwortung, Gegenwartsanalyse, Glaube, Homosexualität, Altes Testament, Deutung, Plausibilität des Glaubens