Der Gott Israels im Römerbrief. Kannte der Apostel Paulus die christliche Trinitätslehre?

Andreas Schittspan

EPUB
34,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi yourbook.shop
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

GRIN Verlag img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Christentum

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Römerbrief ist eines der wertvollsten geistlichen Bücher des Neuen Testamentes. Es ist ein wahrer Schatz für Menschen die Schwierigkeiten im Verstehen und Annehmen der freudigsten Botschaft - nämlich „die Versöhnung Gottes mit uns Menschen“ - haben. Zu dieser Ausarbeitung und zur besseren Verständigung wurden sehr viele verschiedene in unserer heutigen Sprache übersetzten Bibeln verwendet, um die geistlichen Gedanken dieses Briefes auch für nichttheologisch vorgebildete Menschen verständlich zu machen. Dazu dienen auch die einfach gehaltenen Kommentare zu den Versen. Ein weiterer Unterschied dieser Betrachtung zu den bisherigen bekannten Bibelkommentaren ist, dass es hier gewagt wird, so manche schwierige Aussagen, die durch Übersetzungen aufgetreten sind, harmonisch dem Gesamtbild des Neuen Testamentes anzupassen. Damit wurde vor allem versucht den Geist, der aus diesen Worten spricht, deutlicher herauszuarbeiten. Doch ein weiteres wichtiges Ziel dieser Bibelübersetzung mit ihren Kommentaren ist, das sich der Autor erlaubt entgegen den bisherigen theologischen Ansichten des Römerbriefes, die Trinitätslehre in Frage zu stellen und die monotheistische Sicht des Apostel Paulus hervorzuheben. Diese Betrachtung zum Römerbrief ist daher auch für jeden Gläubigen eine echte Herausforderung und ein Grund zum Nachprüfen und Studieren. Ganz deutlich werden hier die Unterschiede zwischen den monotheistischen Glauben über den einen Gott der Juden und der ersten Christen zu der heute glaubenden Trinitätslehre mit ihren drei Gottheiten aufgezeigt. Somit unterscheidet sich dieses Buch ganz stark von den bisher bekannten Bibelkommentaren zum Römerbrief und dürfte daher nicht nur für Suchende, sondern auch für biblisch Vorgebildete ein Grund zum Lesen sein.

Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Auszeit als heilsame Unterbrechung
Franziska Lisa Grießer-Birnmeyer
Cover Dogmatik
Ulrich H. J. Körtner
Cover Glaube und Zeit
Maximilian Bekmann
Cover Jahrbuch für die Geschichte des Protestantismus in Österreich 132/133
Vorstand der Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus in Österreich

Kundenbewertungen

Schlagwörter

kannte, israels, trinitätslehre, apostel, römerbrief, gott, paulus