img Leseprobe Leseprobe

Ambivalenz des Charakters der "Penthesilea" in Heinrich von Kleists Drama

Die Folgen des Konflikts zwischen Identität und Individualität

PDF
2,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

GRIN Verlag img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Deutsche Sprachwissenschaft

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder kennt das Gefühl der Zerrissenheit – zwischen zwei Entscheidungen zu stehen, unsicher darüber zu sein, welche Gefühle man für eine Person hegt oder Wünsche zu haben, die miteinander nicht vereinbar sind. Was aber passiert, wenn aus dem hin- und hergerissen sein eine ambivalente, komplett widersprüchliche Persönlichkeit hervorgeht, zeigt das Drama Penthesilea, welches im Jahr 1808 von Heinrich von Kleist veröffentlicht wurde. In diesem Aufsatz wird erläutert, was genau unter Ambivalenz zu verstehen ist und anhand von Textauszügen analysiert, inwieweit der Charakter der Penthesilea mit dieser Eigenschaft konfrontiert ist. Letztendlich soll dargestellt werden, welche Folgen sich aus diesem Zustand ergeben.

Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel zum gleichen Preis

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Penthesilea, Ambivalenz, Neuere deutsche Literatur, Kleist