img Leseprobe Leseprobe

Das Vatermotiv in "Wilhelm Meisters Lehrjahre". Wie Wilhelms Beziehung zu seinem Vater, sein Wesen und seinen Bildungsweg prädestinieren

Lea Väisänen

PDF
12,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi yourbook.shop
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

GRIN Verlag img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Deutsche Sprachwissenschaft

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Goethes "Wilhelm Meisters Lehrjahre" beschreibt die Familie als einen Ort informeller und sozialer Bildung sowie dessen wesentlichen und subtilen Einflussfaktoren auf die Bildungsbiographie eines heranwachsenden Individuums. Im Fokus dieser Arbeit stehen Goethes Ganzheitsästhetik, das im Roman zentral thematisierte Bildungserwerbsmilieu Wilhelms sowie die Abhängigkeitsfaktoren von Bildung in Bezug auf die Elterngeneration. Wilhelm sehnt sich nach heiler Welt, nach "Liebe" und "Harmonie". Sein Wesen ist jedoch geprägt von Impulsivität, extremen Gefühlszuständen sowie von einer auffälligen inneren und äußeren Unruhe. Es geht um Wilhelms "subjektiven" Bezug zu Realität und Umwelt sowie um die Sehnsucht nach "Identität“. Anschließend wird, im Kontext einer Psychologisierung von Intuitions-und Motivationsmustern, die Familie als primärer und wegweisender Bildungsort untersucht. Das Themengebiet dieser Arbeit fokussiert sich dabei auf das Vatermotiv sowie auf die Fragestellung, wie Wilhelms Beziehung zu seinem Vater die Wesenszüge und Lebenswelt dieser Romanfigur prädestinieren.

Weitere Titel zum gleichen Preis

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Johann Wolfgang von Goethe, Bildungsroman, Weimarer Klassik, Entwicklungsroman, Wilhelm Meisters Lehrjahre, Philosophischer Roman