img Leseprobe Leseprobe

Pennalismus

Ein Phänomen protestantischer Universitäten im 17. Jahrhundert

Matthias Hensel (Hrsg.)

PDF
ca. 18,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Evangelische Verlagsanstalt img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Praktische Theologie

Beschreibung

Die Demütigung, Ausbeutung und Unterdrückung neuer Studenten durch ältere war eine Form der akademischen Initiation und zugleich Ausdruck studentischen Autonomiestrebens im 17. Jahrhundert. Der sogenannte Pennalismus breitete sich besonders auf den deutschen protestantischen Universitäten aus und stellte sie vor erhebliche Herausforderungen. Neben einer historischen Einordnung ermöglicht dieser Band dem Leser einen Zugang anhand verschiedener Quellen.

Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Religiöse Kommunikation und soziales Engagement
Sozialwissenschaftliches Institut der EKD
Cover Den Tod durchdringt das Leben
Siegfried Johannes Schwemmer
Cover Den Tod durchdringt das Leben
Siegfried Johannes Schwemmer
Cover Weihnachtsworte
Stephan Goldschmidt
Cover Was gilt in der Kirche?
Christian Grethlein
Cover Bibliolog
Maria Elisabeth Aigner
Schlagwörter

Disziplinierung, Konfessionalisierung, akademische Freiheit, Dreißigjähriger Krieg, Studenten, Initiation, Studentenkultur, Protestantismus, Ritual