img Leseprobe Leseprobe

Grau wie der Tod

Nigel McCrery

EPUB
9,99
iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de Skoobe kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Knaur eBook img Link Publisher

Belletristik / Krimis, Thriller, Spionage

Beschreibung

Britische Detectives glaubt man aus vielen TV-Serien und Romanen zu kennen. Aber so einen wie DCI Mark Lapslie sicher nicht. Denn der Mann leidet an Synästhesie, d.h. grau »schmeckt« zum Beispiel bitter oder hohe Töne »riechen« faulig. Eigentlich macht ihn das fertig. Aber manchmal hilft es eben auch, einen vertrackten Fall zu lösen. Wie diesen hier: Als der Polizei eine Datei mit 27 Schreien einer gepeinigten Frau zugespielt und kurz darauf eine Leiche mit 27 Schnitten aufgefunden wird, dämmert dem Chief Inspector, dass der Täter vielleicht einen ganz ähnlichen Defekt aufweisen könnte wie er selbst.

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Essex, Mark Lapslie, Canvey Island, Synästhesie, Folter, England, Chelmsford, Keith Murrell, Spannung, Emma Bradbury, Krimi, Jane Catherall, Sean Burrows, Lapslie, Catriona Dooley, Maldon, Schreie, Kriminalroman, Charlotte Lapslie