Wer bin ich in einer traumatisierten Gesellschaft?

Wie Täter-Opfer-Dynamiken unser Leben bestimmen und wie wir uns daraus befreien

Franz Ruppert

PDF
17,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Klett-Cotta img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Angewandte Psychologie

Beschreibung

Auch wenn die eigene Vergangenheit von Psychotraumata gekennzeichnet war, kann es gelingen, sich selbst wieder lieben zu lernen und anderen Menschen mit Empathie zu begegnen. Ermutigende Beispiele weisen den Weg, wie Täter-Opfer-Verstrickungen aufgelöst werden können und das Ziel einer möglichst traumafreien Gesellschaft erreicht werden kann. Franz Ruppert, der durch zahlreiche psychotherapeutische Publikationen als Trauma-Spezialist ausgewiesen ist, konzentriert sich in diesem Buch auf einen Aspekt, der in den Trauma-Debatten oft zu kurz kommt: Es ist die Täter-Opfer-Dynamik, die zu einer Endlosschleife der seelischen Verletzungen führt. Eltern, die als Kinder nicht gewollt und nicht vor Gewalt geschützt wurden, werden meist selbst zu Tätern an ihren eigenen Kindern und reinszenieren unbewusst ihre eigenen Erlebnisse. Ganze Gesellschaften können auf diese Weise trauma-assoziiert sein und offen oder verdeckt Gewalt ausüben. Das Buch zeigt in typischen Fallbeispielen, wie ein Ausstieg aus dieser Abwärtsspirale gelingen kann. Ein Neuanfang wird möglich, wenn die Bereitschaft vorhanden ist, sich ehrlich mit dem eigenen Opfer- wie Tätersein auseinanderzusetzen.

Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover La mente emocional
Manuel Villegas
Cover Prüfungsangst und Stress
Frances Hoferichter
Cover Ererbte Wunden heilen
Katharina Drexler
Cover Ererbte Wunden heilen
Katharina Drexler

Kundenbewertungen

Schlagwörter

depressiv, Anpassungsstörung, Traumatherapie, traumatisierte Gesellschaft Familienstellen, Gesellschaft, Familienaufstellung, Traumafolgestörung, traumatisiert, Trauerarbeit, Traumatisierung, Ängste, Bindungsstörung, seelische Verletzung, Trauma Geburt, Geburtstrauma, Aufstellung des Anliegens, Täter Opfer Beziehung, trauma symptome, Psychologische Beratung, PTBS, Psyche Gesellschaft, Systemische Aufstellung, Bindungstrauma, Täter Opfer Dynamik, Bert Hellinger, Depression, transgenerationale Traumatisierung, Sabine Bode, Symbiosetrauma, Angst, Psychotraumatologie, Täterloyalität, Traumata, Systemische Therapie, Aufstellung, Angststörung, Posttraumatische Belastungsstörung, Psychologie, Psychotherapie, Radebold, Vergessene Generation, Aufstellungsarbeit, Trauma, Trauma-Konfrontation, Bindung, traumatisierte kindern helfen