Wie ökonomisches Wissen wirksam wird

Von der Performativitäts- zur Verwendungsforschung

Jan Sparsam

PDF
ca. 4,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Springer Fachmedien Wiesbaden img Link Publisher

Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft / Sonstiges

Beschreibung

Die Erforschung der Performativität der Wirtschaftswissenschaft gehört heute zum Kanon der neueren Wirtschaftssoziologie. Das essential verfolgt die Performativitätsforschung in ihrer Entstehung aus der Akteur-Netzwerk-Theorie zurück und rekonstruiert die zentralen Annahmen ihrer Haupttexte. Auf der Grundlage einschlägiger Kritiken dieses Forschungsprogramms, ausgewählter Beispiele daran anschließender Studien sowie analytischer Desiderata wird ein möglicher analytischer Richtungswechsel der Performativitätsforschung diskutiert. Dies ist mit dem Plädoyer für eine Soziologie ökonomischen Wissens als empirische Verwendungs- und Wirkungsforschung verbunden.Der Autor Dr. Jan Sparsam ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Vom Modell zur Steuerung. Der Einfluss der Wirtschaftswissenschaft auf die politische Gestaltung der Finanzmärkte durch Zentralbanken“ am Institut für Soziologie der LMU München.

Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Unverstandene Union
Finn-Rasmus Bull
Cover Flaggen in der DDR
Jörg M. Karaschewski
Cover Sicherheit
Bernhard Frevel
Cover Hochachtsamkeit
Jan-Philipp Küppers
Cover Diskriminierung
Albert Scherr
Schlagwörter

Performativität, Wirkungsforschung, Wirtschaftssoziologie, Soziologie ökonomischen Denkens, Wissenschaftssoziologie, Marktsoziologie, Michel Callon, Akteur-Netzwerk-Theorie, Soziale Einbettung ökonomischen Handelns, Verwendungsforschung, Donald MacKenzie