Regelungstheorie und Entscheidungsprozesse

Ein Beitrag zur Betriebskybernetik

Bernd Schiemenz

PDF
ca. 32,81
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Gabler Verlag img Link Publisher

Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft / Wirtschaft

Beschreibung

Kybernetische Betrachtungen haben seit Ende der 50er Jahre Eingang in die betriebswirtschaftliche und betriebswirtschaftlich-organisatorische Literatur gefunden. Die Darstellungen zu diesem Gebiet erschopften sich zunachst in terminologischen Aussagen und in Spekulationen uber die Anwendbarkeit der Kybernetik und Regelungstheorie auf wirtschafts- und sozialwissen- schaftliche Problemstellungen. Um tiefer in dieses fur die Zukunft bedeut- same Gebiet einzudringen und um effiziente Forschungsarbeit leisten zu konnen, bedarf es neuer Impulse. Solche befruchtenden Anstoe gehen in jungerer Zeit von der Allgemeinen Systemtheorie, der mathematischen Systemtheorie und der modernen Regelungstheorie aus. Die mathematische Systemtheorie und die Regelungstheorie dienten bislang hauptsachlich zur Losung technischer Fragen. Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist es zu prufen, ob die in der Regelungstheorie gestellten Probleme, die verwendeten Axiome und die Losungsansatze auf betriebswirtschaftliche Fragestellungen ubertragen werden konnen. Der Verfasser kommt bei der Behandlung dieser wissenschaftstheoretischen Fragestellung, die die Vertreter der Betriebs- kybernetik grotenteils unbeantwortet lassen, zu der interessanten Aussage, da trotz der Komplexitat betrieblicher Prozesse auch dann das regelungs- theoretische Konzept fur eine Suboptimierung benutzt werden kann, wenn kaum eindeutige Problemformulierungen und geeignete regelungstechnische Losungsverfahren fur den Betriebsproze als Ganzes verfugbar sind. In der klassischen Regelungstechnik konnen nur Wirkungsgroen stabilisiert wer- den; durch das moderne Konzept der Regelungstheorie wird es jedoch mog- lich sein, auch Systemgroen entsprechend der Zielfunktion zu optimieren. Es wird nachgewiesen, da regelungstheoretische Probleme und Zielsetzungen betriebswirtschaftlich relevant sind und somit die Regelungstheorie und ihre Verfahren fur die Gestaltung betrieblicher Entscheidungsprozesse heran- gezogen werden konnen.

Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover China's Economic Dilemmas in the 1990s
The Joint Economic Committee
Cover Umweltorientiertes Outsourcing
Mahammad Mahammadzadeh
Cover Netzplantechnik
XY. Streitferdt
Cover Die Aktiengesellschaft
Eugen Schmalenbach

Kundenbewertungen