Die Verarbeitung von Fremdheitserfahrungen in deutschen Raptexten

Jannik Genz

EPUB
16,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

GRIN Verlag img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Deutsche Sprachwissenschaft

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Neuere Deutsche Literatur und Medien), Sprache: Deutsch, Abstract: Rap wird seit jeher (auch) als mediales Sprachrohr verschiedenster sozialer Gruppierungen verwendet. Besonders in den Anfängen diente er sozial benachteiligten Menschen als Instrument, um Erfahrungen zu verarbeiten und auf sich aufmerksam zu machen. Diese Arbeit untersucht mittels einer Korpusanalyse, in der neben den Texten auch die jeweiligen Paratexte (unter anderem Musikvideos) untersucht werden, inwiefern sich die Verarbeitung von Erfahrungen mit Fremdheit und ethnisch bedingter Ausgrenzung in deutschen Raptexten im letzten Vierteljahrhundert darstellt und gegebenenfalls verändert hat. Die analysierten Stücke werden darüber hinaus immer in einen Kontext mit jeweils aktuellen gesellschaftspolitischen Ereignissen gesetzt. Mit diesem Schritt wird noch einmal die "Sprachrohrfunktion" dieser Musikform verdeutdeutlicht, indem gezeigt wird, dass Raptexte akute Ereignisse schnell aufgreifen, verarbeiten und an eine breite Masse vermitteln können.

Weitere Titel zum gleichen Preis

Kundenbewertungen

Schlagwörter

rap deutsch migration deutschrap fremd advanced chemistry trivial popkultur hip-hop