Konzeptionelle Mündlichkeit in Kundenrezensionen

Ein Versuch zur Positionierung der Amazon-Rezension zwischen dem Mündlichkeits- und Schriftlichkeitspol

Pia Rudolphi

PDF
16,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

GRIN Verlag img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Deutsche Sprachwissenschaft

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Germanistisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Aktuell existieren mittlerweile zahlreiche theoretische und empirische Arbeiten zum Sprachgebrauch in Kommunikationsformen wie beispielsweise E-Mail, Chat oder Instant Messenger. Zur Amazon-Rezension jedoch nur vereinzelt. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Untersuchung von Merkmalen konzeptioneller Mündlichkeit bzw. Schriftlichkeit. Denn die geschriebene Sprache in den Kommunikationsformen des Internets wies zunehmend Merkmale der gesprochenen Sprache auf. Darüber hinaus wird versucht diese Kommunikationsformen anhand der Graduierung ihrer sprachlichen Merkmale zwischen dem Mündlichkeits- und Schriftlichkeitspol theoretischer Modelle zu positionieren. Die Untersuchungen zeigen, dass eine eindeutige Zuordnung einer Kommunikationsform nicht möglich ist, da innerhalb dieser verschiedene sprachliche Merkmale verschieden häufig auftreten können. Dieser Feststellung folgt die vorliegende Untersuchung. Dabei ist der Ausgangspunkt die Annahme, dass auch eine Amazon-Rezension nicht per se zwischen den Polen positioniert werden kann. Zur Positionierung der Amazon-Rezension unter Berücksichtigung gewisser Faktoren, im Speziellen des Alters und des Rezensionsgegenstandes, gibt es bisher keine Untersuchungen. Diese Arbeit will daher einen Beitrag zu der überschaubaren Menge empirischer Untersuchungen zur Amazon-Rezension leisten. Ziel ist der Versuch, die Amazon-Rezension mithilfe der Untersuchungsergebnisse zwischen den Polen der konzeptionellen Mündlichkeit bzw. Schriftlichkeit zu positionieren. Die Ergebnisse sollen zeigen, dass sich die Kundenrezension und im Speziellen die Amazon-Rezension, als durchaus interessanter Forschungsgegenstand, für sowohl die Sprach-, als auch Medien-, Kommunikations- und Alterssprachforschung, erweist. Einführend, Kapitel 2, werden zunächst theoretische Grundlagen vorgestellt, die als Basis für die Hypothesenbildung und Untersuchung dienen. Anschließend erfolgt eine Darstellung des Schwerpunkts dieser Arbeit, die Amazon-Rezension. Die Ausführung schließt mit einer Übersicht über die Forschung der Sprache in digitalen Kommunikationsformen und der aktuellen Forschungslage zur Amazon-Rezension. Der empirische Teil beginnt mit der Hypothesenbildung in Kapitel 3. Anschließend erfolgt in Kapitel 4 die Korpusanalyse. Auf Basis der ausgewerteten sprachlichen Merkmale wird in Kapitel 5 die Amazon-Rezension in das von Dürscheid modifizierte Modell nach Koch/Oesterreicher positioniert.

Weitere Titel zum gleichen Preis

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Koch/Mattheier, Jugendsprache, Neue Medien, konzeptionelle Mündlichkeit, Merkmale konzeptioneller Mündlichkeit, Kundenrezension, Sprache im Internet, Dürscheid, Seniorensprache, Amazon, Amazon-Rezension