Taschenbuch der Angewandten Psychoakustik

Johannes W. Steiner (Hrsg.), Manfred T. Kalivoda (Hrsg.)

PDF
ca. 34,61
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Springer Vienna img Link Publisher

Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik / Naturwissenschaften allgemein

Beschreibung

Die Psychoakustik beschaftigt sich mit den Zusammenhangen zwischen psychologischen Prozessen (Wahrnehmung, Empfindung) und akustischen Parametern und hat Methoden zur empfindungsproportionalen Larmbewertung entwickelt. In Osterreich sieht eine Reihe von Gesetzen fur den Schutz der Anrainer vor Larm keine Schallpegelgrenzwerte vor, sondern die viel weiter reichende Verpflichtung zur Vermeidung "e;unzumutbarer"e; oder "e;gesundheitsgefahrdender"e; Larmimmissionen. In der Praxis werden jedoch mangels entsprechender Regelwerke noch immer Beurteilungsgroen verwendet, welche nicht immer empfindungsproportionale Kennwerte liefern. Das Taschenbuch der angewandten Psychoakustik beinhaltet eine umfassende, interdisziplinare Darstellung der psychoakustischen Grundlagen fur die Anwendung im Behordenverfahren. Ausgehend von den rechtlichen Rahmenbedingungen in Osterreich und Deutschland fur die Verwendung psychoakustischer Methoden wird ein Basiswissen uber die physiologischen und psychologischen Wirkungen von Larm vermittelt. Ein ausfuhrlicher technischer Abschnitt, in dem die Methoden der Psychoakustik dargestellt werden bildet den Hauptteil des Werkes. Ein Glossar sowie Beispiele, welche anhand realer Falle und Situationen die Verwendung psychoakustischer Methoden bei der Larmbeurteilung in der Praxis zeigen, erganzen den Band. Die Psychoakustik beschftigt sich mit den Zusammenhngen zwischen psychologischen Prozessen und akustischen Parametern und hat Methoden zur empfindungsproportionalen Lrmbewertung entwickelt. Eine Reihe von Gesetzen fr den Anrainerschutz sieht keine Schallpegelgrenzwerte vor, sondern die weiter reichendere Verpflichtung zur Vermeidung "e;unzumutbarer"e; oder "e;gesundheitsgefhrdender"e; Lrmimmissionen. In der Praxis werden jedoch noch immer Beurteilungsgren verwendet, welche nicht immer empfindungsproportionale Kennwerte liefern. Umfassend und interdisziplinr werden hier die psychoakustischen Grundlagen fr die Anwendung im Behrdenverfahren dargestellt. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen in sterreich und Deutschland, wird ein Basiswissen ber die physiologischen und psychologischen Wirkungen von Lrm vermittelt. Der technische Abschnitt, in dem die Methoden der Psychoakustik dargestellt werden, bildet den Hauptteil des Werkes, das durch ein Glossar sowie eine Reihe von Beispielen, welche anhand realer Flle und Situationen die Verwendung psychoakustischer Methoden bei der Lrmbeurteilung in der Praxis zeigen, ergnzt wird.

Weitere Titel von diesem Autor

Kundenbewertungen