img Leseprobe Leseprobe

Disziplinierung durch Methode

Zur Bedeutung der Methodenlehre für das Fach Soziologie

Lisa Kressin

EPUB
0,00
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi yourbook.shop Kulturkaufhaus
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

transcript Verlag img Link Publisher

Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft / Arbeits-, Wirtschafts- und Industriesoziologie

Beschreibung

Selbst- und Fremdbeschreibungen der Soziologie sind stark von der symbolischen Differenzierung entlang kultureller Grenzen geprägt. Als Wissenskultur zwischen den »harten« Natur- und den »weichen« Geisteswissenschaften muss sie interdisziplinäre Anschlussfähigkeit und zugleich Distinktion vermitteln. Um der Gesellschaft die Gesellschaft zu erklären, muss sie verständlich sein und doch die spezifische Sprache der Wissenschaft nutzen. Lisa Kressin zeichnet die Bedeutung der Methodenlehre im Soziologiestudium für die Reproduktion dieser Spannungen nach und weist ihr eine Schlüsselrolle in der Etablierung der kulturellen Einheit und Differenz dieser wissenschaftlichen Disziplin zu.

Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel in dieser Kategorie
Cover Zivile Wissenschaft
Falk Bornmüller
Cover Neue Solidaritäten
Alexandra Manske
Cover Woran arbeiten wir?
Dennis Eckhardt
Cover Woran arbeiten wir?
Dennis Eckhardt

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Wissenschaft, Qualitative Sozialforschung, Studium, Qualitative Social Research, Teaching, Sociology of Science, Soziologie, Knowledge, Wissen, Kultur, Culture, Lehre, Methode, Wissenschaftstheorie, Courses, Wissenschaftssoziologie, Methodology, Science, Sociology