img Leseprobe Leseprobe

Wyatt Earp Classic 66 – Western

Zwei leere Sättel

William Mark

EPUB
2,49
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kelter Media img Link Publisher

Belletristik/Erzählende Literatur

Beschreibung

"Vor seinem Colt hatte selbst der Teufel Respekt!" (Mark Twain) Der Lieblingssatz des berühmten US Marshals: "Abenteuer? Ich habe sie nie gesucht. Weiß der Teufel wie es kam, dass sie immer dort waren, wohin ich ritt." Diese Romane müssen Sie als Western-Fan einfach lesen! Tucson wartete auf die Postkutsche, die die Goldbarren des Staates Arizona hinauf nach Norden bringen sollte. Seit einiger Zeit hatten sich mehrere berüchtigte Banditen in der Stadt eingefunden. Sogar Great Bent aus Yuma hatte den weiten Weg nicht gescheut. Er nicht und andere nicht, die kaum weniger gefährlich waren als Bent. nes Freundes Doc John Holliday gerechnet. Und nicht mit dem Auftauchen des riesigen Texaners Luke Short. Great Bent und seine "Boys" hatten in einem wilden Revolverkampf gegen den Marshal den kürzeren gezogen. Doc Holliday hatte die Tramps schließlich mit einer List aus der Stadt gelockt. Er hatte von weither eine Depesche nach Tucson schicken lassen, die angeblich geheim sein sollte und ihm die Nachricht übermittelt wurde, daß die Gold-Overland einen anderen Kurs nehmen würde. Daraufhin hatte sich die Stadt von Banditen geleert. Jedenfalls schien es so. Es war Mittag. Am kommenden Morgen gegen sieben Uhr würde die Postkutsche mit den Goldbarren die Arizonastadt Tucson passieren. Loban Baxter, der Schuhmacher von der Ecke Stone Avenue – Water-street, humpelte über die Mainstreet auf das Sheriffsbureau zu. Sherman McMasters, Jack Johnson und Jack Vermillion, die drei Deputies, lehnten am Vorbaugeländer und blickten dem Schuster blinzelnd entgegen. "Wo ist der Sheriff?" "Was gibt's denn?" wollte McMasters wissen. Der Schuster kniff ein Auge ein, angelte sich sein Tabakszeug aus der Tasche und drehte sich mit seinen schwarzverkleisterten kurzen knotigen Fingern eine Zigarette.

Weitere Titel zum gleichen Preis

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Cassidy, Sheriff, Colt, Cowboys, Saloon, Cowboy, Wilder Westen, Duell, Indianer, Doc Holliday, Häuptling, Wild West, Wyatt Earp, Squaw, Martin Kelter Verlag, Prärie, Die großen Western