img Leseprobe Leseprobe

Ethik des Notstandes

Theologische Hintergründe

Lukas Ohly

EPUB
11,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi yourbook.shop
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Narr Francke Attempto Verlag img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Religion/Theologie

Beschreibung

Die Legitimität von Notstandsmaßnahmen beruht auf einem eigentümlichen Zirkelschluss: Mit ihm berechtigt sich eine Regierung zu Sonderbefugnissen, die sie damit schon besitzen müsste, um sich auf sie zu berufen. Wie sollen evangelische Christen damit umgehen? Es stellt sich heraus, dass in der reformatorischen Tradition Politik immer und wesensmäßig auf einen Notstand bezogen ist. Ohne Notstand keinen Staat! Politik wird so auf die ordnungspolitische Dimension reduziert. Dieses Buch skizziert demgegenüber eine politische Theorie, die eine christliche und bürgerliche Autonomie vor staatlichen Übergriffen wahrt. Dazu werden theologische Phänomene vorgestellt, die in Balance zueinander stehen müssen, damit Politik auch in Krisenzeiten gerecht gestaltet werden kann.

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Politische Theorie, Triage, Agamben, Notstand, Das Gute, Protest-Gruppe, Protest, Politische Ethik, Selbstentschuldigung, Staatsaufgabe, Epidemische, Corona-Demonstrant, Entgiftung, Legitimität, Notstandsdemokratie, Selbstverleugnung, Zirkelschluss, Geschichtslosigkeit, Krisenzeit, Anwesenheit, Impfgegner, Corona, Regellosigkeit, Theologisch-ethische Kategorien, Heiliger Geist, Balance, Regierung, Kirche, Impfpflicht, Trinität