metamorphosen 15 – Science-Fiction

Magazin für Literatur und Kultur

Kai Hirdt, Christopher Ecker, Leonhard Hieronymi, ...

PDF
1,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

metamorphosen im Verbrecher Verlag img Link Publisher

Belletristik / Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews

Beschreibung

"Zehn bis fünfzehn gute Jahre für Science-Fiction" prognostiziert der Perry-Rhodan-Autor Kai Hirdt im Gespräch mit Leif Randt und den metamorphosen. Warum er damit vermutlich recht hat – und warum die in Deutschland immer noch so oft belächelte Science-Fiction sehr viel mehr ist als Trend und Genre, steht in unserer neuen Ausgabe. "Neo, Neo; Neo", die Nummer 15: mit Beiträgen von u.a. Tommi Brem, Christopher Ecker, Joshua Groß, Judith Hennemann, Kai Hirdt, Leif Randt, Andreas Reichelsdorfer und Maddalena Vaglio Tanet.

Weitere Titel zum gleichen Preis

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Prosa, Berlin, Christopher Ecker, Interview, SF, Dystopie, Joshua Groß, Perry Rhodan, Neu, Sci-Fi, Zukunft, Magazin, Leif Randt, Science-Fiction, Gegenwartsliteratur, Literatur, Utopie, Essay, Kai Hirdt, Lyrik