img Leseprobe Leseprobe

Butler Parker 262 – Kriminalroman

Parker narrt den "Feuer-Profi" - Unveröffentlichter Roman

Günter Dönges

EPUB
2,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi yourbook.shop Kulturkaufhaus
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kelter Media img Link Publisher

Belletristik / Krimis, Thriller, Spionage

Beschreibung

Butler Parker ist ein Detektiv mit Witz, Charme und Stil. Er wird von Verbrechern gerne unterschätzt und das hat meist unangenehme Folgen. Der Regenschirm ist sein Markenzeichen, mit dem auch seine Gegner öfters mal Bekanntschaft machen. Diese Krimis haben eine besondere Art ihre Leser zu unterhalten. Butler Parker ist seinen Gegnern, den übelsten Ganoven, auch geistig meilenweit überlegen. In seiner auffallend unscheinbaren Tarnung löst er jeden Fall. Bravourös, brillant, effektiv – spannendere und zugleich humorvollere Krimis gibt es nicht! »Ich glaube, Mister Parker, ich bin etwas überrascht«, sagte Lady Agatha und blickte auf die noch rauchenden Trümmer des Supermarkts, in dem sie ihre Sonderangebote einzukaufen pflegte. »Falls es erlaubt ist, Mylady, möchte meine Wenigkeit sich diesem Urteil anschließen«, antwortete Josuah Parker und musterte seinerseits das Chaos aus eingestürzten Wänden, zerbrochenen Scheiben, Balkenwerk und Stahlträgern. Einige Löschfahrzeuge standen noch auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt. Feuerwehrleute waren damit beschäftigt, Schlauchleitungen einzurollen. Es roch nach nassem Brandschutt, Rauch und Wasserdampf. »Wo bekomme ich jetzt meine Sonderangebote her, Mister Parker?« wollte die ältere Dame von ihrem Butler wissen. Sie war mit Sicherheit über sechzig, groß und von majestätischer Erscheinung. Sie trug ein zu weites Tweedkostüm und hatte einen Hut auf dem Kopf, der eine mißglückte Kreuzung aus einem Napfkuchen und schottischem Barett zu sein schien. An ihrem linken Handgelenk hing an langen Lederschnüren ein sogenannter Pompadour, wie ihn die Damen der Gesellschaft um die Jahrhundertwende zu tragen pflegten. Parker half Lady Agatha aus dem Fond des Wagens und deutete mit seiner Schirmspitze auf einen kleinen, dicklichen Mann mit Hornbrille. Der Betreffende hockte auf einer umgestülpten Kiste und nippte an einem Getränk, das sich in einem Pappbecher befand. »Mister Gardener«, sagte Butler Parker, »der Betreiber des Supermarktes, Mylady.« »Reißen Sie sich zusammen, mein Bester«, herrschte Lady Agatha den Mann an, der kurz aufgeblickt hatte, dann aber wieder zu Boden schaute. »Das alles kann man doch wohl wieder aufbauen, nicht wahr?« »Mylady geht davon aus, daß Sie gut versichert sind, Mister Gardener«

Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel in dieser Kategorie

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Melone, Regenschirm, rGeisterkrimi, Martin Kelter Verlag, Al Capone, Spürnase, Gangste, Verbrecher, Amerika, Detektivgeschichten, Krimi, Detektiv, Krimireihe