img Leseprobe Leseprobe

Weibliche Diakonie im Königreich Sachsen

Das Dresdner Diakonissenhaus 1844-1881

Peggy Renger-Berka

PDF
ca. 49,99
Amazon iTunes kobo Mayersche Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com bol.com
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Evangelische Verlagsanstalt

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Christentum

Beschreibung

Die Autorin untersucht den Prozess der Institutionalisierung des Dresdner Diakonissenhauses zwischen dessen Gründung 1844 und dem Tod des ersten Rektors 1881. Dabei richtet sich ihr Interesse sowohl auf die Formulierung und Durchsetzung von Ordnungen als auch auf die Etablierung von Leitungsstrukturen und das Ringen um Leitideen. Analysiert und auf ihre Funktion hin befragt werden ferner symbolische Ausdrucksformen in Zeit- und Raumarrangements sowie die Sozialisation in die Schwesterngemeinschaft. Sichtbar werden dabei zum einen die Spezifik einer konkreten sozial-karitativen Einrichtung im Königreich Sachsen und die geistigen Wurzeln, denen sich das Engagement der Gründerinnen verdankt. Zum anderen kommen Mechanismen zur Darstellung, die die Schwesternschaft als institutionalisierte Lebens-, Dienst- und Glaubensgemeinschaft des 19. Jahrhunderts formten und festigten.

Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Dogmatik
Ulrich H. J. Körtner
Cover Volk Gottes
Georg Bergner
Cover Volk Gottes
Georg Bergner
Cover Einer und alle
Florian Höhne
Cover Der Gott der Hoffnung
Peter von der Osten-Sacken
Cover Dialogical Preaching
Marlene Ringgaard Lorensen
Cover Ama et habe
Susanne Schenk
Schlagwörter

Sächsische Kirchengeschichte, Erweckungsbewegung, Diakoniegeschichte, Institutionalisierung, Vereinswesen