img Leseprobe Leseprobe

Identitätsbildung über Essen

Ein Essay über „normale“ und alternative Esser

Christoph Klotter

PDF
4,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH img Link Publisher

Geisteswissenschaften, Kunst, Musik / Angewandte Psychologie

Beschreibung

Christoph Klotter widmet sich der Frage, auf welche Weise Ernährungsgewohnheiten unsere kulturelle und soziale Identität prägen und warum ausgerechnet das Thema Essen so wichtig für unser Selbstverständnis ist. Der Autor erläutert die Geschichte der Esskultur von Pythagoras und Platon bis hin zu den Ernährungsformen der modernen Avantgarde. Dabei geht er auf die Bedeutung von Essgewohnheiten innerhalb der Familie, verbreitete Essstörungen, Bewegungen wie Vegetarismus und Veganismus sowie kulturelle und ethische Fragen des Fleischkonsums ein.

Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover Gestire i DSA
Serena Benedetti
Cover Homo stimulus
Andreas Herteux
Cover Homo stimulus
Andreas Herteux
Cover Coaching zum Führungsstart
Christine Mathier-Matter
Cover Intervision
Erich Schäfer
Cover Suizidalität am Arbeitsplatz
Moritz von Senarclens de Grancy
Cover Zentrierung
Manfred Barbarino
Cover Infezioni delle vie urinarie
Carolina Dello Russo
Cover La storia della malattia
Francesca Giorgetti
Cover Erblichkeit der Intelligenz
Karl-Friedrich Fischbach

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Esskultur, Veganismus, Orthorexie, Ernährung, Essstörungen, Identität