Zeitungsverlage zu neuem Wachstum führen

Strukturen vereinfachen, Qualität sichern, Märkte ausschöpfen

Andreas Moring

PDF
19,99
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Springer Fachmedien Wiesbaden img Link Publisher

Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft / Werbung, Marketing

Beschreibung

Dieses Buch erklärt, wie Zeitungshäuser im medialen Konkurrenzkampf um Leser und Werbebudgets nachhaltig überleben können: mit Mut und radikalem Vereinfachungswillen. Der Autor fordert Zeitungsmacher auf, Print- und Online-Journalismus strikt zu trennen, die gedruckte Zeitung nur noch zwei- bis dreimal pro Woche erscheinen zu lassen und dabei konsequent auf inhaltliche Qualität und Konsistenz zu setzen. Denn nur so können Zeitungsverlage ihre Versprechen wie Information, Einordnung, Hilfestellung, Recherche, Aufklärung, Interessenvertretung, Unterhaltung und Dienstleistung noch wirtschaftlich darstellen. Lesen Sie, auf welchen Analysen und wissenschaftlichen Erkenntnissen diese Handlungsempfehlungen basieren, wie Sie diese selber in die Praxis umsetzen können und am Ende zu stabilem Wachstum kommen.

Weitere Titel zum gleichen Preis
Cover INKED
Jeb Blount
Cover INKED
Jeb Blount
Cover Hardiness
Paul T. Bartone
Cover Hardiness
Steven J. Stein
Cover Die Kultur der Macht
Thomas Breyer-Mayländer
Cover Lifescale
Brian Solis
Cover Lifescale
Brian Solis
Cover Tell Me About Yourself
Stavros Papakonstantinidis

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Zukunft der Zeitung, Social Media Strategie, Monetarisierung, Anzeigenmärkte, Location based Services, Informationsquelle Smartphone, Printbranche im Wandel, Digitalisiierung mitgestalten, verändertes Mediennutzungsverhalten, Customer Relationship Management, Online-Konkurrenz, innovative Businessmodelle, sinkende Reichweiten, Customized Information