img Leseprobe Leseprobe

Katalog der Töne: Bd. 2,1 Einleitung, Töne, Register zu Melodieüberlieferung und Tonnamen; Bd. 2,2 Register zu den Tonschemata

Johannes Rettelbach (Hrsg.), Christian Naser (Hrsg.), Paul Sappler (Hrsg.), Christian Naser (Hrsg.)

PDF
359,00
Amazon iTunes Thalia.de Weltbild.de Hugendubel Bücher.de ebook.de kobo Osiander Google Books Barnes&Noble bol.com Legimi
* Affiliatelinks/Werbelinks
Hinweis: Affiliatelinks/Werbelinks
Links auf reinlesen.de sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt reinlesen.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

De Gruyter img Link Publisher

Belletristik / Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews

Beschreibung

Mit dem lang erwarteten Band 2 des »Repertoriums der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts« (RMS) wird das Gesamtwerk nunmehr abgeschlossen. Erschienen sind bereits der Katalog der Überlieferungsträger (Band 1) und der Katalog der Texte (Band 3-13) samt den zugehörigen Registern (Band 14-16). Der in zwei Teilbänden erscheinende abschließende Band enthält den Katalog der Töne - zu rund 1300 Tönen sind metrische Schemata erfaßt -, den Nachweis der Melodieüberlieferung und der in den Tönen abgefaßten Strophen und Lieder sowie Literaturhinweise. Erschlossen wird das Korpus durch umfangreiche Register, die künftige Forschungen zu den Strophenformen erlauben, Vergleiche mit anderen Liedbereichen ermöglichen und die Einordnung eventueller Neufunde von Texten oder von Texten und Zitaten aus der Sekundärliteratur ohne Tonangabe erleichtern.

Rezensionen

<br><em>Johannes Janota in: Germanistik 1-2/2009</em></p>
<p>"Eines der größten geisteswissenschaftlichen Projekte [...] ist nach 35 Jahren fertiggestellt: <em>Das Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts </em>ist ein “Findebuch”, das Lieder und Sangsprüche in einem gigantischen Katalog für die Forschung in aller Welt erschließt. [...]Von diesem einmaligen “Findebuch” [...] profitieren nicht nur Germanisten und Philologen, sondern auch Theologen, Volkskundler und Musikwissenschaftler."<br><em>Friedrich J. Bröder in: Bayerische Staatszeitung 14.05.2010</em></p> <p>"H. Brunnder und B. Wachinger, den Initiatoren dieses gewaltigen Unternehmens, werden noch viele Forschergenerationen zu Dank verpflichtet sein."
Weitere Titel von diesem Autor
Weitere Titel zum gleichen Preis

Kundenbewertungen

Schlagwörter

Meistergesang, Sangspruchdichtung, Literaturgeschichte, History of Literature, Mastersong, Sangspruch